Tolle Erlebnisse die Zweite

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Maik sagt:

    …und schau mal was Jan Fro­de­no beim Rad­trai­ning erle­ben durf­te 😉

    Unglaub­lich, oder?

    P.S.
    Andre­as Rae­lert siehst Du ja dann in Regens­burg auf der Stre­cke…

  2. Antje Haase-Schlenker sagt:

    Lie­ber Mathi­as, wie gern hab ich wie­der gele­sen. So span­nend, locker und herz­er­fri­schend. Immer wie­der.

    Dan­ke für die wun­der­ba­re Wie­der­ga­be mei­ner Geschich­te. Hat mir soo gut getan,
    dazu die Kom­men­ta­re, so nett und ermun­ternd. Ich war stolz, oder ich bin es immer noch.
    Zu mei­nem län­ge­ren Schwei­gen muss ich sagen, ich hat­te viel Besuch, muss­te viel auf der Insel her­um­fah­ren. Es war sehr heiss, was mich soo müde macht. Aber, ich habe etwas mit­ge­bracht. Natür­lich muss­te ich die Stre­cke zei­gen ‚die ich nach Gra­cio­sa geschwom­men bin. Und soll ich Dir sagen, ich kann es kaum glau­ben. Es sieht ganz
    schön weit von Lan­za­ro­te aus. Um ein Foto zu machen, bin ich am Mira­dor del Rio
    wei­ter an der Küs­te ent­lang gefah­ren. Da hab ich doch tat­säch­lich eure Namen
    auf der Stras­se ent­deckt!
    Gross­ar­tig, sie schei­nen dort ein­la­dend für ein nächs­tes Mal ste­hen zu blei­ben.
    Zu mei­ner Schwim­me­rei muss ich mit­tei­len:
    Wie ich das ers­te Mal wie­der 1 1/2Std. geschwom­men bin, war ich ent­täuscht von mei­nem km Ergeb­nis. Der Trai­ner sag­te aller­dings, Du hast aber direkt die Zeit durch­ge­hal­ten. Ich glau­be so posi­tiv hät­test Du auch reagiert. Ich brauch­te eben
    mehr Übun­gen. Ja, da kam das Ein­arm­trai­ning ins Spiel. Wie ich dann für mich
    allei­ne trai­niert habe, hat das sich voll in mei­ner rech­ten Hüf­te nie­der­ge­schla­gen
    und ich konn­te kaum mehr lau­fen. Der Phy­sio hat­te sei­ne Arbeit mich wie­der schmerz­frei zu bekom­men.
    Dazu kam, das zwei Freun­din­nen wegen beruf­li­cher Anspan­nung, mir Gra­cio­sa abge­sagt haben.
    Wie ich das nächs­te Mal zum Trai­ning ging und Trai­ner Arthur für sein Fuer­te­ven­turas­wim trai­nier­te, habe ich ihm gesagt ich wie­der­ho­le nicht Gra­cio­sa
    die­ses Jahr. Er mein­te auch, allei­ne wäre es zu hart für mich gewor­den.

    Jetzt trai­nie­re ich ohne Druck für mei­ne Hüft-OP. Arthur hat mir die Unter­was­ser­land­kar­te gezeigt. Jetzt schwim­me ich geschützt, dicht an der Küs­te
    mei­ne Zeit. Ihn weiss ich auf der Stre­cke, er schwimmt 2-, ab mor­gen 3 Stun­den. Ab und zu schaut er nach mir. Alles gut!

    Und, mei­ne Hüf­te ist sehr zufrie­den.

    Also lie­be Grüs­se
    von Ant­je aus Lan­za­ro­te
    Scha­de, die Fotos schei­nen nur mit mei­ner e-mail zu funk­tio­nie­ren.
    Ich schi­cke sie extra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.