Die nächste Zwangspause

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Thomas B. sagt:

    Hal­lo Mat­thi­as,
    da hast Du noch mal Glück im Unglück gehabt. Gut dass so kurz vor dem Ren­nen nur der Helm gebro­chen ist. Vor knapp 2 Jah­ren hat­te ich auch einen Unfall beim Rad­trai­ning, jedoch mit Helm- und Arm­bruch, daher kann ich sehr gut nach­emp­fin­den wie Du Dich fühlst.
    Ich wün­sche Dir gute Gene­sung und unfall­freie Kilo­me­ter bis zur Ziel­li­nie!

    Vie­le Grü­ße

    Tho­mas B.

    P.S.: Eure Moti­va­ti­on am Sams­tag war spit­ze! 😉

  2. Enka sagt:

    Oh, man, Du machst Sachen! Das scheint ja noch­mal eini­ger­mas­sen glimpf­lich abge­gan­gen zu sein.… Obwohl der Brumm­scha­edel bestimmt kein Ver­gnue­gen ist. Freu’ Dich, dass Dei­ne Knie­schei­ben hei­le geblie­ben sind. Die­se Ver­lez­tung kann ich echt kei­nem emp­feh­len. Ges­tern nach ueber neun Mona­ten der ers­te Schne­cken­tem­po 5 km Lauf… Da bist Du wohl schnel­ler wie­der auf dem Damm und kannst, wie geplant, in Regens­burg star­ten und finis­hen!
    Da bleibt, wohl jetzt nur, im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes, Ruhe und einen kueh­len Kopf zu bewah­ren!
    Gute Bes­se­rung!

  3. Fabian sagt:

    Gute Bes­se­rung! Das has­te aber echt noch mal “Glück” gehabt.

  4. Martin sagt:

    Hey Facki!! Kras­se Geschich­te!!
    Schön, das es gut aus­ge­gan­gen ist! Erhol Dich gut und wei­ter­hin Gute Bes­se­rung.
    Vie­le Grü­ße aus Ham­burg,
    Mar­tin

  5. Maik sagt:

    Da bekommt man ja eine Gän­se­haut! Und sehr rich­tig: “oben ohne” geht gar nicht! Lei­der sieht man die­se “Rad­sport­ler” immer wie­der und wenn dann was pas­siert, dann ist das Geheu­le groß… Gute Bes­se­rung und schö­ne Grü­ße — Maik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.